Der Orbit

Der Orbit ist ein mobiler Pavillon, der in verschiedenen Raumzuständen unterschiedlichste
Nutzungen zulässt. Er ist Kiosk, Büro, Forschungslabor, Kino, Disco, Werkstatt oder Drive-Inn
Pizzaria für Radfahrer.

Mehr zum Orbit auch auf seiner eigenen Seite ---> HIER

 

Als Satellit des Theater Freiburg wird er durch Freiburg treiben und an verschiedenen Orten Station machen zur Wieder- bzw. Neuentdeckung künstlerischer Ideen und Ansätze zwischen Stadt und Theater. Der Orbit wird sich als Ort etablieren an dem Stadt und Theater die Möglichkeit haben, ihre Fragen zu diskutieren, neue thematische Ansätze für die inhaltliche Arbeit miteinander zu entwickeln.

Wie sieht das Universum Stadt/ Theater aus?
Wie kann das Theater zu einem Ort werden, der sich den drängenden Problemen der Stadt stellt?

Die Wege zwischen Theater und Stadt führen durch den Orbit.

Der Orbit orientiert sich an den Maßen eines Containers und ist somit leicht transportierbar.
Sein tragendes Gerüst besteht aus einer Stahlkonstruktion, bestehend aus einer Bodenplatte und einem “Kerngehäuse” mit Ausschubelementen.
Die Hülle basiert auf einer Aluminium-Rahmenkonstruktion, beplankt mit Multiplexplatten.
Der Orbit basiert auf dem Prinzip der Raumerweiterung. Er bietet drei mögliche Raumzustände, die jeweils unterschiedliche Nutzungen und Interpretationen zulassen.

Der Orbit ist überzogen mit einer Haut aus Klett. Dies erlaubt dem Orbit, sich seiner Umgebung durch die Veränderbarkeit seiner aüßeren Gestaltung jederzeit anzupassen, sowohl ästhetisch wie auch inhaltlich.

Während sich der Orbit wie ein Chamäleon seinem Umfeld anpassen kann, liegt die Qualität in den Verbindungen, den Vernetzungen mit den unterschiedlichsten Strukturen, Lebensformen, Kulturen, die er entdecken wird. Es geht um gegenseitiges Annähern, das Erkennen von gegenseitigen Bedürfnissen und Möglichkeiten. Der Orbit soll sich nicht als Fremdkörper etablieren, sondern wird sich seine Rolle für die Stadt und das Theater erarbeiten.
Der Orbit ist ein Werkzeug den Weg der Stadt in ihre Zukunft zu erforschen.
“In welcher Zukunft wollen wir Leben?” ist die übergreifende Frage einer Reihe von Fragen, nach deren Verortung der Orbit suchen wird.


Gibt es eine Alternative zum Kapitalismus?

Wieviel Kunst verträgt die Macht?

Wer entscheidet, wer hier leben darf?

Der Orbit ist auf der Suche nach seiner Geschichte im Universum Stadt.
Am Ende der Spielzeit, im Juli 2007 landet der Orbit im Theater.
Dort nimmt er sich die große Bühne, seine Geschichte zu erzählen.

Idee, Hintergründe und Strategie des Orbit hier als PDF (1,4 MB) herunterladen

Team Orbit // Benjamin Foerster-Baldenius und Matthias Rick
in Zusammenarbeit mit dem Theater Freiburg
gefördert von der Kulturstiftung des Bundes