AusFlugHafenSicht

Für mich ist der Flughafen ein großer Abenteuerspielplatz
Eric Malitzke, Geschäftsführer der Flughafen Leipzig/Halle GmbH

Reise an die Grenze des Theaters - ein temporärer Landschaftsgarten
ein Projekt des Thalia Theater Halle für Theater der Welt 2008


Leitung: Cora Hegewald und Benjamin Foerster-Baldenius/raumlaborberlin


Künstler: Club Real (A), Doris Dziersk (D), Far A Day Cage (CH), Erik Göngrich (D), matthaei
& konsorten (D, plan b (GB), Stefan Shankland (F), Boris Sieverts (D) u.a.

GET THE POSTER IN DIGITAL HERE

GO TO PROJECT WEBSITE HERE

Stellen Sie sich vor, der größte Flughafen Ostdeutschlands wäre ein Schloss (das Luftschloss zu Leipzig/Halle), das Gelände drum herum der Park (die zeitgenössische Form des englischen Landschaftsgartens) und Sie sind auf der Suche nach einer Theateraufführung: Ihr Besuch beginnt in der Check-in-Halle am Info-Schalter der Parkverwaltung. Die freundliche Stewardess empfiehlt Ihnen Ausflugsrouten durch den Park: machen Sie doch zunächst eine Führung durch die Orangerie, dort ist die Ausstellung einer Leipziger Künstlergruppe über den Zukunftskongress, der hier vor sechs Wochen stattgefunden hat. Besuchen Sie dort auch das Atelier der Künstler Göngrich und Shankland, die sich mit dem Daheimbleiben beschäftigen. Von diesen leihen Sie ein Rad und radeln rüber nach Kursdorf, dem kleinen gallischen Dorf inmitten des Parks, wo Sie zwei Skulpturen der Künstler finden: Watching the world go by am Ende des Dorfes und silent residency im Haus neben dem Gasthof. Besuchen Sie nun Hausgelebt, den performativen Raumapparat der Architekten Erckrath/Ronz und laufen Sie auf dem Rückweg durch das barocke Labyrinth wieder hierher.
Sie können aber auch einen Moment warten und mit einem Magic-Gepäck-Trolley der englischen Performancegruppe plan b eine Tour durch das Terminal machen, nach einem Blick vom Tower die Porta Tartarica, die Ausgrabungsstätte einer alten europäischen Kulturstraße der österreichischen Theatergruppe Club Real besuchen, um im Anschluss bei der inszenierten Wanderung von matthaei & konsorten die Geister von Kursdorf zu entdecken. Im Dorf erwartet Sie auch die Fotoausstellung Kursdorf - ein Dorf im Flughafen von Eileen Rahn, die ein Jahr lang die Kursdorfer begleitet hat. Wenn Sie dann noch Zeit haben, bleiben Sie zum EM- Spiel in dem von Anke Philipp und Doris Dziersk gestalteten Gasthof Ballsaal Mouskouri, wo auch jeden Samstag getanzt wird. Verpassen Sie auf keinen Fall um 21.00h das von der internationalen Presse gefeierte schweizer Gastspiel Nothing Company im Terminal B. Vielleicht bleiben Sie über Nacht, machen morgen den ganztägigen Ausflug Landpartie mit Flughafen mit Boris Sieverts, das kostet aber extra. AusFlugHafenSicht ist das Ergebnis einer einjährigen Recherchearbeit über den Flughafen, sein Dorf und die Zukunft von Mitteldeutschland.

AusFlugHafenSicht vom 18.6.-6.7./ Di-Sa 16-20.00h / So 14-18.00 / Beginn alle halbe Stunde / Check-in-Halle am Schalter des Thalia Theater /

Nothing Company von Far A Day Cage, Zürich / 20., 27., 28.6. und 4.7. um 21.00 / Terminal B / 
Kurstanz im Ballsaal Mouskouri / Tanzkurs / Party / DJ / Tango 7.6. + 21.6. / Salsa 31.5. + 28.6. / Karaoke 24.5. + 5.7. / jeweils 20.30 /

Fußball im Dorfgasthof / alle EM Spiele ab dem 18.6. (Griechenland-Spanien) / Übernachtung im Dorf auf Nachfrage


Landpartie mit Flughafen / 22.,28.+29.6. / jeweils 10.30 start: Haltestelle Halle Buschdorf
Anfahrt mit dem Regionalexpress 15 min. von Halle und Leipzig Hbf nach Flughafen Leipzig/Halle

Vorverkauf über Theater der Welt / www.theaterderwelt.de
weitere Informationen auch unter www.thaliatheaterhalle.de