09.02.02 ab 18.00h: die eröffnung der gehweggalerie, einer schaufensterprojektion in und aus unseren räumen in der almstadtstraße 48-50. öffentlich - immer sichtbar - urban.

erik göngrich zeigt einen auszug aus seiner arbeit
„picnic-city/piknik-kent" (medien: diaserie, zeichnung und Buch)


"...In einem Gespräch mit dem 90 jährigem Architekten Kemal Ahmet Aru über seinen Städtebaulichen Entwurf des 4.Levent vor 50 Jahren, erzählte er mir, daß dieses Stadtviertel damals eine Satellitenstadt auf der grünen Wiese am Rand von Istambul war.Menschen aus Istanbul wollten dort nicht leben, weil sie Angst vor den Wölfen hatten."


erik göngrichs künstlerische sicht auf die themen des öffentlichen raums und der stadtentwicklung faszinieren und erfreuen uns. sein besonderes interesse gilt der gelebten stadt, er befragt die menschen, die er trifft, lebt selbst am ort seiner arbeiten. die gezeigte arbeit entstand im rahmen eines mehrmonatigen aufenthalts von erik in istanbul.